Schlangenland.de

Abzugeben / For sale

Unsere Vorträge

vortrag

Eigene Bücher

Unsere Reisen

reisen

Lygodactylus williamsisteckbrief echsen

Türkisfarbener Zwerggecko

Familie: Gekkonidae

Als Nachfolger unserer langjährig gepflegten und vermehrten Lygodactylus kimhowelli holten wir uns 2009 "Willis" und hatten wiederholt Nachzuchten (erstmals 2011). Nachdem 2014 unser Zuchtweibchen starb, bekamen wir 2014 ein halbwüchsiges ♀. Mit diesem hatten wir bislang nur unbefruchtete Gelege und hoffe, dass es künftig wieder klappt mit dieser stark (anfangs durch die Terraristik) gefährdeten Art.


Merkmalewilli01

GL ca. 9cm (Männchen), ♀ etwas kleiner, Haftlamellen an den Zehen und der Schwanzspitze, ♂ sind stark türkisblau gefärbt, ♀ eher grün-braun.

Schutzstatus

seit 2015 geschützt und meldepflichtig gem. WA II bzw. EU-ArtSchVO Anhang B. Ende 2016 wurde die Art zum weltweiten Handel auf die höchste Schutzstufe (WA I) gesetzt. Innerhalb der EU gilt aber seit Anfang 2017 der Anhang B. Damit ist innerhalb der EU keine Fotodokumentation notwendig, aber (auf freiwilliger Basis) sinnvoll, z.B. falls die Tiere später in die Schweiz abgegeben werden sollten.

Unterarten

- keine -

Vorkommen/ Habitat

Kimbosa-Forest und umliegende Mini-Isolate in Tansania/ Afrika. Stark gefärdet durch isolierte Minihabitate (ca. 4km²!), Isolation und Abfang für den Export. Beim Abfang wurden leider die Habitate stets nachhaltig zerstört und somit der Lebensraum für diesen kleinen Echsen...sehr traurig.

Haltungwilli03

Terrariengröße: z.B. 40x40x60, tagsüber ca. 24-28°C + wärmerer Sonnenplatz (Halogenspot), UV-Beleuchtung, täglich sprühen; sehr zeigefreudig und aktiv im Terrarium, territorial (max. 1 Männchen/ Mädchen im Terra!); 1,1 empfohlen (Pärchen), ♂ sehr robust, ♀ anfällig für Osteomalazie! Vorrangig wichtig bei der erfolgreichen Haltung und Nachzucht (v.a. bei ♀ und Jungtieren) ist die Supplementierung der Futterinsekten mit einem Multivitaminpulver und unbedingt UV-Beleuchtung (z.B. 35W-BrightSun-Desert)! Das scheint mit das Erfolgsrezept bei dieser Art!

Verhalten

tagaktiv, sehr aufmerksam, flink, baumbewohnend, sonnenliebend!! (UV!), sehr komplexes Verhalten bei Paarhaltung: morgentliches gegenseitiges Umkreisen und "Küsschen-geben"! Im Gegensatz zu Lygodactylus kimhowelli setzt sich L. williamsi nicht so sehr der prallen Sonne aus (eigene Beobachtungen im Freien) sondern bevorzugt Randgebiete im Strahlungskegel/ Halbschattenbereich.

Nahrungwillib04

Insekten aller Art (Heimchen, Grillen, ...; Drosophila bei Jungtieren, Obstbrei

Fortpflanzung

Forschungen haben ergeben, dass bei Inkubationstemperaturen um 27 °C (Schlupf nach ca. 60-70 Tagen) mehr Männchen, bei 24 °C mehr Weibchen schlüpfen! Die Geschlechter sind frühestens nach 6 Monaten erkennbar, Färbung wie die adulten ♀. Es werden mehrmals im Jahr je 2 hartschalige Eier an versteckte Stellen geklebt. Die Jungtiere häuten sich direkt nach dem Schlupf und fressen ihre Haut wegen darin enthaltener Nährstoffe.

Literatur & Links


Bildergalerie

  • willi01
  • willi02
  • willi03
  • willi04
  • willi11
  • willib01
  • willib02
  • willib03
  • willib04
  • willibab03
  • willibab04
  • willibab05

Meine Bands - Musik...

KeraReptiles

Sachkundenachweis

sachkundelogo

DGHT RG Kurpfalz

dght

Schildkrötentag

schildkroetentag